Was bedeutet inklusive Erinnerungskultur?

Erinnerungskultur
Inklusive Erinnerungskultur

Gespräch mit Ülkü Süngün, Sibel und Hasan Leyla, Erkan Inan u.a. am 20. Juni 2024 um 19.00 Uhr im NS-Dokumentationszentrum, Max-Mannheimer-Platz 1, München

Keine Anmeldung notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Rechter Terror erzeugt  Trauer und Traumata – um die Toten und Verletzten, aber auch, wenn die Forderungen der Betroffenen nicht gehört werden. Wenn statt den Perspektiven der Überlebenden und Hinterbliebenen, die der Täter*innen in den Mittelpunkt gestellt werden, wenn die Netzwerke und Ideologien rechter Gewalt fortwirken. Wie aber sieht ein selbstbestimmtes Erinnern aus? Was bedeutet inklusive Erinnerungskultur? Weitere Informationen auf dem link:

https://www.nsdoku.de/programm/aktuell/detailseite/was-bedeutet-inklusive-erinnerungskultur-1862