Vergiss es! Wir swingen gegen Rechts.

Deutschland sagt charmant #vergisses zu Hetze und Rechtspopulismus. Macht mit bei der Hashtag-Challange! Alle Infos auf

www.vergisses.info

TEILT DAS VIDEO! Denn wir sagen „Vergiss es!“ zu Hetze und Rechtspopulismus. Und macht mit bei der Hashtag-Challenge auf

Deutschland sagt charmant #vergisses

Hier geht es zu Video

Die Omas gegen Rechts sagen Danke, dass sie mitmachen durften!!

Münchner Oma gegen Rechts zu Gast bei den Warschauer OMAS „Polskie Babcie“

Die POLNISCHEN OMAS demonstrieren jeden Donnerstag um 16.30 Uhr an einer belebten Warschauer Kreuzung. Das wissen wir deutschen OMAS GEGEN RECHTS, seitdem im Frühjahr ein Austausch per E-Mail begann. Lautstark mit Megaphon, Gesängen und Parolen kämpfen etwa 20 Frauen und Männer, Ältere und Jüngere für den Erhalt ihrer jungen Demokratie, gegen den Abbau des Rechtsstaats, dabei sehr deutlich gegen die Regierung mit „PiS-off“. Auf den Transparenten steht: „Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht“, „Wach auf Polen, noch ist Zeit“, „LGBT – das sind Menschen“, „Freie Medien“, „Stopp dem Hass, der Gewalt und der Aggression“, „Weg mit PiS“, „Das Recht auf Abort ist ein Menschenrecht“.
Lisa aus München schloss sich zusammen mit ihrem Mann am 5. August der Demo an und wurde sehr freundlich aufgenommen. Lisa bekam die bunte Fahne der Polskie Babcie in die Hand gedrückt; ihr Mann Helmut durfte die Europa-Fahne schwenken. Nach einer halben Stunde zog die Gruppe, eskortiert von der Polizei, durch das Zentrum bis zum Fuß des alles überragenden Kulturpalasts. Überall Daumen hoch und Lächeln von Passant*innen, denen die Babcie freigiebig Sticker schenkten. Zum Schluss vor der Metro-Station kamen zwei junge Mädchen auf die Babcie zu, bedankten sich für das Engagement und überreichten einen Blumenstrauß.

An diesem 5. August ging die Gruppe nach ihrer Kundgebung noch nicht nach Hause, sondern beteiligte sich am Gedenken für die 50.000 von den Nazis ermordeten Zivilisten beim Warschauer Aufstand 1944. Im Ortsteil Wola wurden am Denkmal zahlreiche Kränze niedergelegt, darunter auch vom deutschen Botschafter. Nur beim Kranz der LGBT ging ein missbilligendes Zischen durch die Menge, und eine OMA vermutete, dass dieser Kranz sicher bald entsorgt wird.
Schließlich ging es noch zu einem Friedhof, wo Tausende Namen von A bis Z in einer Allee weißer Stelen an die Opfer erinnern. Eine 94-jährige Überlebende des Aufstands hielt eine ergreifende Rede. Lisa und Helmut bekamen eine Kerze und ein Namensblatt in die Hand gedrückt, suchten den Namen von Marian Lapinski, einem Mechaniker, der nur 38 Jahre alt wurde, und zündeten für ihn eine Kerze an.

Die OMAS GEGEN RECHTS – DEUTSCHLAND BÜNDNIS haben fest vor, die Kooperation mit den POLSKIE BABCIE weiter zu intensivieren. Dieses persönliche Kennenlernen war dafür ein guter Grundstein.

(Lisa)

 

 

Ein Aufruf der Omas gegen Rechts Deutschland Bündnis

Liebe Großeltern, liebe Eltern!
Kinder und Jugendliche haben bei Wahlen noch keine Stimme.
Junge Wähler*innen unter 30 machen nur 14 Prozent der Wahlberechtigten aus.
Daher werden die Anliegen der jungen Generation häufig in den Parteiprogrammen ignoriert.
Die über 50-Jährigen sind mit 57,8 Prozent die entscheidende Mehrheit der Wählerschaft.
Lasst uns unsere Stimme für die jungen Menschen und ihre Zukunft einsetzen!
Ihr entscheidet heute über das Morgen Eurer Kinder und Enkelkinder.
Euer Kreuz auf dem Wahlzettel stellt die Weichen für eine Gesellschaft, in der sie leben werden.
Ihr habt die Verantwortung auch für die Zeit, die Ihr selbst nicht mehr erleben werdet.
Unsere Kinder und Enkelkinder tragen die Folgen unserer Entscheidungen.
Sprecht mit euren Kindern und Enkelkindern.
Hört ihnen zu.
Was brauchen sie und was wünschen sie sich für ihr Leben?
Was erhofft Ihr Euch für sie?
Überlegt gemeinsam, wie die Welt morgen aussehen soll.
Schaut zusammen in die Wahlprogramme.
Vergleicht und prüft sie.
Welche Zukunft kann man daraus ableiten?
Geben sie Antworten auf Eure Fragen und Anliegen?
Lösen sie existenzielle Probleme wie Klimanotstand oder soziale Ungerechtigkeit?
Seid gute Stellvertreter Eurer Kinder und Enkelkinder!
Gebt ihrer Zukunft eure Stimme!
Liebe junge Menschen!
Sprecht mit älteren Menschen, verschafft euch Gehör!
Ihr dürft noch nicht wählen, sie wählen für Euch mit.
Also erklärt ihnen, was Ihr braucht für Eure Zukunft.
Checkt gemeinsam die Wahlprogramme.
Fordert sie dazu auf, in Eurem Interesse zu wählen.
Für eine enkeltaugliche Zukunft!
OMAS GEGEN RECHTS DEUTSCHLAND-BÜNDNIS

Treffen mit Dieter Janecek, MdB von Bündnis 90/Die Grünen

Unser Treffen mit Dieter Janecek, MdB von Bündnis 90/Die Grünen

Zu unseren jüngsten Aktionen gehörte, dass die Omas gegen Rechts München bundesweit ihre Bundestagsabgeordneten der demokratischen Parteien anschrieben, um mit ihnen über die Gefahren durch Rechts(extreme) und deren Unterwanderung und Missbrauch unserer demokratischen Systeme ins Gespräch zu kommen.Dieter Janecek, Abgeordneter von Bündnis 90 / Die Grünen, reagierte auf unseren Brief mit dem wunderbaren Vorschlag, sich an einem sonnigen Maitag draußen zu treffen, um sich persönlich kennenzulernen und das erste Gespräch bei einem Spaziergang zu führen.Fazit unseres Gespräch: Wir werden nicht verhindern können, dass Rechtsextreme innerhalb und außerhalb der Parlamente weiterhin die Demokratie benutzen, um sie zu beschädigen, mit „Selbstverharmlosung“, mit Halbwahrheiten und Geschichtsfälschung, mit Demagogie und Hetze Unfrieden stiften und durch ihr verbales Zündeln die Gefahr rechtsextremer Gewalttaten immer wahrscheinlicher machen. Aber wir können Bündnisse gegen Rechts bilden. Wir warten nicht mehr ab, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Wir werden präventiv tätig – und wissen Dieter Janecek auf unserer Seite.

Die Initiative „Omas gegen Rechts“ erhält den diesjährigen Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage des Zentralrats der Juden

https://www.juedische-allgemeine.de/politik/vorbildliches-engagement/

https://www.berlin.de/aktuelles/berlin/6352884-958092-zentralrat-der-juden-ehrt-initiative-oma.html

https://www.wochenblatt.de/news-stream/deutschland-welt/artikel/343374/initiative-omas-gegen-rechts-erhaelt-paul-spiegel-preis-fuer-zivilcourage?ref=AMP&utm_source=WhatsApp%2B&utm_medium=Link&utm_campaign=AMP-Artikel_teilen

„Standing with Polish Women“

Kundgebung gegen die Verschärfung des Abtreibungsverbots in Polen am 28.10.2020 auf dem Marienplatz

Zwei Münchner Omas gegen Rechts solidarisieren sich mit polnischen Frauen

Morde in Hanau

Es fällt uns schwer, etwas zu einem solchen Verbrechen zu schreiben. Ein offensichtlich rechtsradikal motivierter Täter tötet in Hanau 11 Menschen und verletzt weitere. Viele der Opfer haben einen Migrationshintergrund.

Soviel zuerst: Viele von uns OMAS GEGEN RECHTS werden heute auf die überall stattfindenden Mahnwachen oder Demos gehen.

Wir sind erschrocken, fassungslos und traurig. Wir denken an diejenigen, die Familienangehörige, Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen oder Bekannte verloren haben. Wir trauern mit ihnen. Wir denken an die Verletzten und wünschen ihnen baldige Genesung.

Wir versprechen, dass wir weiterhin dafür kämpfen, dass in unserer Gesellschaft Rassismus, Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und rechte Hetze keinen Platz haben.

Bitte geht heute zu den Plätzen in Eurer Stadt, Eurem Ort und gedenkt mit und bekundet Eure Solidarität!